Schauspiel, deutsch
Hauptbühne, Großes Haus

Premiere:
9. 2. 2007

Regie:
Ralph Reichel a.G.

Ausstattung:
Juan Leon a.G.


Choreographie:
Amy Share-Kissiov


Darsteller:
Lilli Jung
Majka Kowarjec a.G.
Heike Ostendorp
Gabriele Rothmann
Petra-Maria Wenzel
Anna-Maria Brankatschk
Anna-Maria Bretschneider
Thomas Ziesch



Musik. Leitung:
Tasso Schille

Die Band:
Friedemann Seidlitz (Saxophon, Klarinette)
Tom Götze (Bass)
Tasso Schille Klavier




 

Revue von Franz Wittenbrink

Sekretärinnen

Was machen Sekretärinnen zwischen Kaffee- und Rauchpause, wenn sie nicht gerade telefonieren, sich die Nägel feilen oder sich am schier unerschöpflichen Süßigkeitenvorrat versuchen? Sie singen! Von den Sorgen und Nöten, die der Büroalltag so mit sich bringt, aber auch von den verborgenen Sehnsüchten und geheimnisvollen Lastern, die sich hinter den rhythmisch klappernden Schreibmaschinen aufstauen. In diesen Träumen mutiert der biedere Bürobote, übrigens der einzige Mann im Stück, zum Märchenprinz mit Latin-lover-Qualitäten. Das Großraumbüro wird zur Showbühne. Exzellent verpackt Franz Wittenbrinks komödiantische Revue die mannigfaltigen Probleme seiner Heldinnen in eine musikalische Palette, die von klassischen Musical-Hits über stimmungsvolle Schlager bis hin zu Rock- und Pop-Songs reicht.
Der Komponist Franz Wittenbrink schuf wahre Kultstücke und sorgte deutschlandweit für ausverkaufte Theater mit seinen szenischen Liederabenden „Am offenen Herzen”, „Männer” , „Mütter” und vor allem natürlich mit seinen „Sekretärinnen”.
Diese Mischung aus Nostalgie, zahlreichen Evergreens , Augenzwinkern, Situationskomik und pointierten Zwischentexten scheint unwiderstehlich.

 


Termine in der Spielzeit:

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 10.12.2017 um 18:18 Uhr.