Burgtheater, großer Saal

Premiere:
30. 01. 2009

Regie:
Marcus Staiger

Bühnenbild:
Thomas Jänchen

Kostüme:
Karin Laid



Darsteller:
Rainer Gruß

Länge:
1 h 15 min







 

von Joop Admiraal

Du bist meine Mutter

Deutsch von Monika The

Vor den Augen des Publikums verwandelt sich ein Mann mittleren Alters in eine 80jährige Frau und spielt abwechselnd die Rollen des fürsorglichen Sohnes und dessen hilfebedürftiger, alter Mutter, die der Sohn jeden Sonntag im Pflegeheim besucht. Die Gewohnheit der wöchentlichen Begegnung mit ihren ewig gleich bleibenden Ritualen verliert sich in einem intensiven, liebevollen Zwiegespräch, überlagert von leisem Humor und melancholischer Stimmung. Das Besondere und Reizvolle an diesem Dialog für einen Schauspieler ist, dass er sich selbst und die Mutter spielt, in feinen, sensiblen Brüchen und mit großer Liebe und Ehrfurcht vor der Frau, die am Ende ihres Lebens nur noch von Begegnung zu Begegnung lebt und in ihrem Sohn den Halt für ihren verwirrten Geist sucht. Und dann wird der allwöchentliche Spaziergang hinaus in den Garten für sie zu einer abenteuerlichen Expedition. Die Wunder der Welt: „Alles ist so schön", sagt sie, staunend. Die kindlich gewordene Mutter, das alt gewordene Kind - längst haben die beiden die Rollen getauscht. Die letzten Schritte in die Welt, das zeigt das Stück, haben den Zauber der ersten.
Joop Admiraal wurde 1937 in Ophemert (Niederlande) geboren. Er arbeitete als Schauspieler an der De Nederlandse Comedie und der renommierten Avantgardebühne Het Werkteater. Für sein im Jahre 1981 in Amsterdam uraufgeführtes Stück „Du bist meine Mutter" erhielt Admiraal den Prix Loui-d'Or und den Adolf-Grimme-Preis.

 


Termine in der Spielzeit:

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 13.12.2017 um 18:20 Uhr.