Premiere.
16.03.2018

Regie:

Ausstattung:


Choreographie:




Musik. Einstudierung:





 

Ein Liederabend von Franz Wittenbrink

Denn alle Lust will Ewigkeit

Drei Frauen, in der Blüte ihrer Jugend, sind einer merkwürdi-
gen Lust verfallen: Sie haben sich in den Tod verliebt und streben singend nach Ewigkeit. Sie feiern den Tod als sinnenfrohes Fest - mit Liedern von Pergolesi bis Bach, mit
Songs von den Beatles, den Rolling Sones, Nina Hagen oder Kate Bush.
Bisher zu erleben bei den Salzburger Festspielen, am Hamburger Schauspielhaus, den Münchner
Kammerspielen, in Dresden, Graz und Hannover. Das Kompositionsprinzip des Abends beruht auf Parodie und Travestie, auf dem zündenden Zusammenprall
von abgründigem Sentiment und leichtfertigem Witz, von verrutschten Opernklischees und hoher musikalischer Perfektion.
Regisseurin und Choreographin Ute Raab (zuletzt in Bautzen: „Eltern“, Regie/Choreografie; „My Fair Lady“, Choreographie) wird als Gast diesen Abend in Bautzen
inszenieren. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Tasso Schille.
Das Bautzener sahen von Franz Wittenbrink bereits „Sekretärinnen“ und „Eltern“.

 


Termine in der Spielzeit:

16.03.2018 19:30 Burgtheater Bautzen, großer Saal
06.05.2018 19:30 Burgtheater Bautzen, großer Saal

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 13.12.2017 um 19:20 Uhr.