Das Decameron des Boccacio

Worte und Musik - P18 !
mit Katja Reimann, Jurij Schiemann, Julian Laybourne und Fiona Piekarek-Jung
Textauswahl : Eveline Günther
am Flügel : Tasso Schille
Im Jahre 1348 wütete die Pest in Florenz, zehn junge Leuite flohen aus der Stadt auf ein toskanisches Landgut. Dort erzählten sie sich zehn Nächte lang Geschichten, mal derb und frivol, mal romantisch, mal schadenfroh… 100 Erzählungen kamen zusammen – so wollte es der Dichter Boccaccio , der diese Sammlung unter dem Titel „Das Decameron“ veröffentlichte. Seit fast 700 Jahren wird das Buch gelesen, nicht immer war es für alle zugänglich, doch letztendlich zählt das Werk heute zum Kanon der Weltliteratur. Fühlen Sie sich eingeladen zu einem Sommerausflug unter das schützende Dach der Platane im Theatergarten, genießen Sie bei gutem italienischem Wein eine kleine Auszeit fernab von Corona und lauschen sie den Geschichten , die ihnen Katja Reimann, Fiona Piekarek-Jung, Jurij Schiemann und Julian Laybourne erzählen werden. Dieser Abend ist nicht für Jugendliche unter 18 Jahren geeignet.

Inszenierung

Kostüme: Katharina Lorenz
Musik:
Dramaturgie:

Termine

24.07.2020 um 19:30 Uhr großes Haus, Theatergarten Karten bestellen

« zurück