Jaja z kraja

Komödie von Frederik Holtkamp
ins Niedersorbische übersetzt von Ingrid Hustetowa
In niedersorbischer/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche.
In tiefer und gottverlassener Provinz, fernab hektischen Stadt-Trubels, führen die Helden dieser Komödie zwischen Schafen, Schweinen und Biohof ein beschauliches Dasein. Zur Abwechslung oder besser gesagt zur täglichen Instandhaltung trifft Mann sich in der Dorfkneipe und bespricht die entscheidende Leerstelle. Denn etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frauen. Aber woher nehmen? Ob Kontaktanzeigen im hiesiegen Tageblatt oder rumänische Partnervermittlungen „mit Niveau“, alles wird ausprobiert, fast alles, außer Versteigerung auf dem Dorffest, das kommt nicht in Frage. Die Erfolgsquote bleibt bei Null. Dann kann ja nur noch das Internet helfen. Oder? Aber wer hat schon Ahnung davon, was Frauen gefällt und was sie wirklich wollen, man sieht ja kaum welche. Bis zu dem Tag, als plötzlich zwei nacheinander in der Gaststube erscheinen, sich zwischen den Junggesellen wohlzufühlen beginnen, das Männer-Problem managen und Regie beim Youtube-Kontakt-Video führen - weiblich und erfolgreich.
In dieser an komischen Momenten und ein paar ganz und gar menschlichen Einsichten reichen Komödie begeistern die Charaktere ebenso wie die Dialoge. Das wirkliche Leben hätte es nicht witziger schreiben können. Fast wünscht man Jan, Jens und Richard, dass sie keine Frauen finden, damit der Theaterabend nie aufhört.

Inszenierung

Regie: Rosmarie Vogtenhuber
Ausstattung: Franz Gronemeyer
Dramaturgie:
Premiere: 20. März 2021 in Drachhausen

Termine

20.03.2021 um 19:30 Uhr Drachhausen Gemeindezentrum

Rollen


« zurück