Philemon und Baucis

Marionettenoper von Joseph Haydn
Eine Koproduktion mit den Landesbühnen Sachsen und dem Barockensemble Charpentier
2 h 10 min, inkl Pause
Jupiter ist erschüttert ob der Schlechtigkeit der Menschen. Als Strafe schickt er ihnen ein vernichtendes Unwetter. Philemon und Baucis verlieren dabei ihren Sohn Aret. Als Pilger verkleidet kehrt Jupiter in der Hütte des leidgeprüften Paares ein und ist von dessen Gastfreundschaft, Liebe und Demut so gerührt, dass er ihm auf göttliche Weise danken möchte.

Mit der Uraufführung Joseph Haydns Marionettenoper um den berühmten antiken Mythos von „Philemon und Baucis“ wurde 1773 auf Schloss Esterhazy ein neues Marionettentheater eröffnet. Heute erstrahlt das barocke Werk in neuem Glanz und großer Opulenz.

Inszenierung

Regie: Therese Thomaschke
Musikalische Leitung: Thomas Gläser
Ausstattung: Eberhard Keienburg
Puppen: Udo Schneeweiß
Premiere: 16. September 2016, großes Haus

Termine

Rollen

Jupiter:
Merkur:
Mars:
Philemon:
Philemon-Sänger:
Diana:
Venus, Narcissa:
Narcissa-Sänger:
Juno, Baucis:
Baucis-Sänger:
Aret:
Aret - Puppe:
Aret-Sänger:

« zurück