Lausitzer Literatur vorMittag

Preisverleihung im Burgtheater

Bereits zum zweiten Mal wurde der Theaterstückpreis „Lausitzen“ , den die drei Theater Bautzen, Senftenberg und Cottbus ausschreiben, nun vergeben. Der Preisträger des Jahres 2019 heißt Oliver Bukowski. Die neue Bühne Senftenberg wird das nun zu vollendende Stück „Der Sohn“ im April 2020 in Senftenberg zur Uraufführung bringen, danach wird die Inszenierung aber auch am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen und am Staatstheater Cottbus gastieren.
Die feierliche Preisverleihung wird erneut in Bautzen stattfinden – am 24. Februar laden wir im Rahmen unserer Matineereihe „Lausitzer Literatur vorMittag“ um 11 Uhr ins Burgtheater an. Eingeladen ist dazu die gesamte Jury (alle drei Intendanten, Harald Müller vom Verlag Theater der Zeit und Madlenka Scholze als Vertreterin der Stiftung für das sorbische Volk), die aus den zahlreichen eingesandten und anonymisierten Stückideen von Autorinnen und Autoren aus dem gesamten Bundesgebiet die beiden preiswürdigsten Ideen ausgewählt hat. Oliver Bukowski zählt zu den prominentesten Gegenwartsautoren sein Stück „Birkenbiegen“ wurde bis vor kurzem sowohl in Senftenberg, als auch in Bautzen erfolgreich gespielt. Auch er erhielt eine Einladung zur Veranstaltung in Bautzen. Mit dem Förderpreis wurde die Theatermacherin Ulrike Müller ausgezeichnet. Inhaltlich vorbereitet und auch bestritten wird die Preisverleihung und Lesung diesmal von der neuen Bühne Senftenberg, die den interessierten Literaturfreunden und den Vertretern der Presse die prämierten Texte und ihre Autoren vorstellen wird.
Bereits ab 10 Uhr darf im kleinen Saal wieder „aussichtsreich“ gefrühstückt werden. Bitte reservieren Sie rechtzeitig Karten zu 7 Euro ( 13 Euro mit Frühstück) unter Tel.: 03591 584 225 oder www.theater-bautzen.de

Produktion

Veranstaltungsort: Bautzen, Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Termine


« zurück