Romeo und Julia

Kooperation mit dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen

Keine Liebesgeschichte ist so populär wie die von Romeo und Julia. Bei Shakespeare reichen sich zwei verfeindete Familien am Grab ihrer Kinder die Hand. Die Darsteller der Jungen Bühne Malschwitz, SchülerInnen der Klassen 5 -10, sehen das Ende dieser Geschichte von Liebe und sinnlosem Hass anders. Wie kann man Unversöhnliches versöhnen, Hass auslöschen, dessen Wurzeln keiner mehr kennt und hinterfragt? Hass begegnet uns überall, im Alltag, in der Politik, vergiftet die Welt und die Seelen. Die Oberschule Malschwitz arbeitet seit mehreren Jahren im Bereich GTA in Kooperation mit dem DSVTh und dem Sorbischen National-Ensemble zusammen. Was gibt es schöneres, als vor dem Ende der Schulzeit einmal als Julia auf der Bühne zu stehen?

Produktion

Veranstaltungsort: Bautzen, großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Termine

19.03.2019 um 18:00 Uhr großes Haus Bautzen, Hauptbühne

« zurück