Welcoming Communities

Stücklänge : 45min

Bautzen ist 2018 eine von fünf Deutschen Städten, die am „Welcoming Cities Transatlantic“ Exchange teilnehmen, bei dem IntegrationspraktikerInnen aus Deutschland und den USA sich über ihre Arbeit austauschen können. Im Rahmen dieser Veranstaltung bekommen unsere amerikanischen BesucherInnen die Möglichkeit in einem lockeren Rahmen Aktive in Bautzen kennenzulernen und sich ein vielseitiges Bild unserer Stadt zu bilden.

INTEGRATION – WIE GEHT DAS EIGENTLICH?
Das ist eine Frage, die man sich gerade an vielen Orten stellt. Antworten darauf soll zum Beispiel der Welcoming Cities Transatlantic Exchange geben – ein Programm in dem seit 2016 Inegrationspraktiker*innen aus Deutschland und den USA ihre Erfahrungen in diesen Bereichen miteinander teilen um voneinander zu lernen.
2018 war auch Bautzen mit Vertreter*innen von Steinhaus e.V., House of Resources, Willkommen in Bautzen e.V. und dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater Teil des Austausches und besuchten im Frühjahr Washington D.C., Charlotte (NC), Montgomary County, Boston und Anchorage. Aus den Eindrücken und Erfahrungen der Reise wurde ein Action Plan entwickelt, der nun in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis in die Realität umgesetzt werden soll.
Im November geht der Austausch in die zweite Runde und vom 09. bis 11. November werden unsere Gäste aus den USA auch in Bautzen zu Besuch sein um sich von der Arbeit und den Initiativen vor Ort ein Bild zu machen.
Um unseren Besucher*innen ein möglichst vielfältiges Bautzen zu bieten sollen sie im Rahmen eines Abendessens im Burgtheater mit ausgewählten Akteur*innen aus Bautzen in lockere Gespräche kommen.
Den Abschluss des Projekts bildet die WCTE-Abschlusskonferenz in Berlin vom 12. bis 14. November, bei dem sich die Teilnehmenden der letzten drei Jahre zu verschiedenen Themen austauschen werden.
Michelle Bray vom Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen wird im Rahmen dieser Konferenz gemeinsam mit Kolleg*innen aus den USA einen Vortrag zum Thema „Rassistische Übergriffe als Folge der Migration“ halten.

Produktion

Veranstaltungsort: Bautzen, Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Termine


« zurück