Zur Sache Bautzen - Podiumsdiskussion vor der Stadtratswahl

WER HAT DAS BESTE REZEPT FÜR BAUTZENS ZUKUNFT?
Wahlforum

Eine Veranstaltung des Theaters Bautzen und der Sächsischen Zeitung

Beim großen Wahlforum von SZ und Theater Bautzen stellen sich am 15. Mai, 19.30 Uhr im großen Haus die Bautzener Parteien und Wählervereinigungen vor. Karten gibt es ab sofort an der Theaterkasse.
Braucht Bautzen eine neue Grundschule? Zieht in die Stadthalle Krone bald wieder Leben ein? Wie geht es weiter mit dem Tourismus, der neuen Spreebrücke oder beim Thema Verkehr? Am 26. Mai entscheiden die Bürger der Stadt, wer die beste Antwort auf diese und andere drängende Fragen hat. Denn an diesem Tag wählt Bautzen den neuen Stadtrat.
127 Frauen und Männer bewerben sich um einen der 30 Sitze im Stadtrat. Aufgestellt wurden sie von sieben Parteien und Wählervereinigungen. Neben den Bewerbern von CDU, SPD, FDP und Linken sind auf den Stimmzetteln auch die Kandidaten des Bürgerbündnis Bautzen und der Grünen zu finden. Allesamt sind bereits mit mindestens einem Mandat im aktuellen Stadtrat vertreten. Erstmals tritt auch die AfD zur Stadtratswahl an
Die Wahl fällt in eine für Bautzen spannende Zeit. Viele Themen der Stadtpolitik werden kontrovers diskutiert. Zudem haben sich mit dem Erfolg der AfD die politischen Koordinaten in Sachsen verschoben. Der Wahlausgang ist offen wie selten zuvor.
Eines jedoch ist schon heute klar: Der neuen Stadtrat steht vor großen Aufgaben: die Stadtbevölkerung wird älter, die Zahl der Einwohner nimmt ab. Das hat Folgen - für Wirtschaft und Jobs, für Kultur und soziale Angebote, für den Handel und das Stadtleben. Gute Rezepte für Bautzens Zukunft sind gefragt.
'Zur Sache Bautzen – das Wahlforum zur Stadtratswahl“ heißt es deshalb am 15. Mai. Die Sächsische Zeitung und das Theater laden zur öffentlichen Diskussion vor den Kommunalwahlen ein. Im großen Haus an der Seminarstraße stellen sich die Parteien und Wählervereinigungen den Fragen von Theater-Intendant Lutz Hillmann und SZ-Redaktionsleiter Ulli Schönbach.
Und selbstverständlich können sich auch die Besucher mit ihren Themen und Anliegen an der Debatte beteiligen.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Zur besseren Planung werden jedoch Eintrittskarten vergeben. Diese gibt es ab sofort an der Theaterkasse, Seminarstraße 12, geöffnet: Dienstag bis Freitag: 11.00 bis 18.00 Uhr.

Produktion

Veranstaltungsort: Bautzen, großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Termine


« zurück