ChOROwNjA

Ein theatrales Therapieprojekt des Sorbischen Jugendtheaters
oder „Die ganze Welt ist Bühne“
Sorbisches Jugendtheater am DSVTh
50 min, keine Pause
Die letzten zwei Jahre sind an keinem von uns spurlos vorüber gegangen. Nicht nur in der Schule – ein fertiges Durcheinander, alles Katastrophe, sondern auch in der privaten sozialen Welt und im Umgang miteinander.
Die Schauspielerinnen und der Schauspieler des Jugendtheaters des Sorbischen Gymnasiums am DSVTh begaben sich unter der Leitung von Mirko Brankatschk in eine „Theatertherapie“ und versuchen sich dort auf dem Feld des „absurden Theaters“. Sie schöpfen aus Fragmenten Molières „Der eingebildete Kranke“ und Ken Campbells „Mr. Pilks Irrenhaus“. Dabei entsteht eine Collage verschiedener Szenen, experimentelles Theater, ein Mix aus Schauspiel und Puppentheater in deutscher und sorbischer Sprache. Es spielen Schülerinnen und Schüler des Sorbischen Gymnasiums Bautzen. Regie führt der Leiter des Sorbischen Jugendtheaters, Mirko Brankatschk. Für die Ausstattung sorgte, wie schon in den vergangenen Jahren auch, Sandra Viola Gellert.

Inszenierung

Regie:
Ausstattung: Sandra Viola Gellert
Dramaturgie:
Premiere: 13. Januar 2023, Burgtheater

Termine

09.02.2023 um 18:00 Uhr Burgtheater, großer Saal Karten bestellen
08.03.2023 um 10:00 Uhr Burgtheater, großer Saal

Rollen

Schüler/innen des Sorbischen Jugendtheaters des Sorbischen Gymnasiums:

« zurück