Kasper und das Wahrheitstuch

Puppenspielklassiker nach einer Idee von Lena Foellbach, aufgetrennt und neu vernäht
55 min, keine Pause
Kaspertheater ab 4 J.
Kasper soll Großmutters Hausarbeit erledigen. Doch der unverbesserliche Spaßmacher denkt gar nicht daran und macht sich auf die Suche nach einer Prinzessin, die anders als Gretl Zeit für seine Kaspereien hat. Unterwegs schenkt ihm die Hexe ein Zaubertuch, das jedem, der es trägt, die Wahrheit entlockt. Ob Kasper damit ans Ziel seiner Träume gelangt oder die Wahrheit nicht mit voller Wucht zurück schlägt?

In der neuen Version des Klassikers wimmelt es nur so von Kasperspäßen und spielerischen Einfällen. Am Ende zeigt sich, dass das wahre Glück nicht in Prahlerei, sondern liebevoller Offenheit liegt.

Inszenierung

Regie: Detlef Plath
Ausstattung:
Musik:
Premiere: 6. Juni 2021, Theatergarten am großen Haus

Termine

27.05.2024 um 10:00 Uhr Oppach Haus des Gastes
28.05.2024 um 10:00 Uhr Oppach Haus des Gastes
29.05.2024 um 10:00 Uhr Ebersbach-Neugersdorf Rößlers Ballsaal
30.05.2024 um 10:00 Uhr Ebersbach-Neugersdorf Rößlers Ballsaal
Presse:

... das Kasper-Stück (gehört) zu den Longsellern am Bautzener Haus. Die Geschichte vom Frechdachs mit der Zipfelmütze inszenierte 1977 der bekannte Puppenspieler Carl Schröder. Bis in die 1990er-Jahre zauberte das langjährigste Ensemble-Mitglied Andreas Larraß mit dem Stück den Kleinsten ein Lächeln ins Gesicht.
In der aktuellen Freiluft-Variante sorgt Moritz Trauzettel in der Regie von Detlef Plath dafür, dass am Ende Krokodil, Räuber, Prinzessin, Gretel und natürlich Kasper selbst auch das große Glück finden.

Miriam Schönbach, Sächsische Zeitung


« zurück