Spielplan

Burgtheater Bautzen, Hof
Burgtheater Bautzen, Hof

13. Bautzener Burgfilmnächte

DAS LEBEN IST EIN FEST F 2017

Das Leben ist ein Fest: Ensemblekomödie der 'Ziemlich beste Freunde'-Macher um die kleinen und aberwitzigen Dramen, die sich hinter der Kulisse einer pompösen Hochzeitsfeier abspielen.

Verdorbenes Essen, pingelige Gäste, ein Stromausfall und ein unangemeldeter Besuch von der Steuerbehörde – für den Hochzeitsplaner Max (Jean-Pierre Bacri) könnte die Feier von Pierre (Benjamin Lavernhe) und Héléna (Judith Chemla) eigentlich nicht noch schlechter laufen. Dabei ist alles so gut geplant. Die Hochzeit findet in einem Schloss außerhalb von Paris statt. Geld spielt keine Rolle. Umso problematischer ist dafür der menschliche Faktor. Denn zum einen hat Max eine Affäre mit seiner Mitarbeiterin Josiane (Suzanne Clément). Darüber hinaus hat sein Schwager (Vincent Macaigne), der für ihn arbeitet, eine Vergangenheit mit der Braut.

Während die Feier langsam beginnt, steigt hinter den Kulissen der Stresspegel. Josiane etwa will Max endlich zu einer Stellungnahme zwingen – und flirtet mit Kellner Patrice (Kévin Azais). Währenddessen tun sich der Fotograf (Jean-Paul Rouve) und dessen Praktikant (Gabriel Naccache) am Menü gütlich, steht Assistentin Adèle (Eye Haidara) auf Kriegsfuß mit dem Sänger James (Gilles Lellouche), taucht in dem Chaos taucht ein Mann von der Steuerbehörde auf (Grégoire Bonnet), um den Betrieb von Max unter die Lupe zu nehmen. Und als der Bräutigam schließlich zur Rede ansetzt, droht die Stimmung völlig zu kippen.

13. Bautzener Burgfilmnächte

Karten bestellen































Burgtheater Bautzen, kleiner+großer Saal, kleines+großes Foyer
de
Burgtheater Bautzen, kleiner+großer Saal, kleines+großes Foyer

Tag der offenen Tür / Dźeń wotewrjenych duri

15 Jahre Burgtheater Bautzen

Das Deutsch-Sorbische Volkstheater startet traditionell mit einem Theaterfest in die neue Spielzeit. In diesem Jahr steht unsere 'kleine Spielstätte' im Mittelpunkt.

Am 9. September öffnen wir für Sie die Türen unseres nun schon 15 Jahre alten Burgtheaters. Wer einen Blick hinter die Kulissen, in Keller und Bodenräume, Büros und Werkstätten werfen, das Schauspiel- und Puppentheaterensemble an einem einzigen Tag in vielen verschiedenen Rollen an ungewöhnlichen Orten erleben und sich auf Spielzeit 2018/2019 einstimmen lassen möchte, der sollte unbedingt am Sonntag, dem 9. September ins Burgtheater auf den Ortenburghof kommen. Die offizielle Eröffnung findet um 11 Uhr statt. Anschließend können sich die Festbesucher zwischen einem vielfältigen Angebot entscheiden. Außerdem wird an diesem Tag traditionell die Verlosung der Preise des großen Theatersommer-Rätsels stattfinden. Nach dem großen Erfolg der Versteigerung im vergangenen Jahr wird es 2018 eine weitere Auktion mit Kostümteilen, Requisiten und Bühnen-Schätzchen für einen guten Zweck geben.

Gleichzeitig findet am 9. September bundesweit der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Die Projektgruppe des Netzwerkprojektes „1000 Jahre Friede von Bautzen“ zeigt auf dem Gelände vor und in der Ortenburg ein vielfältiges Programm. Als historischer Ort des Friedensschlusses zwischen Heinrich II. und Boleslaw Chrobry I. bietet der Ort die Möglichkeit, das Thema „Frieden“ und das historische Datum hautnah und lebendig zu vermitteln.

Der Eintritt beim Theaterfest ist frei.
















Burgtheater Bautzen, kleiner Saal
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Unauffällig schön

Pop für Erwachsene Manuela Sieber & Band
CD-Premiere

Muss immer alles auffällig schön sein?
Sind die wirklich schönen Dinge nicht unauffällig schön?

Mit eigenen Songs und schauspielerischen Momenten wagt Manuela Sieber den Blick durch beschlagene Fenster, weist Lebenspatzern kühn die Stirn und singt Herzschmerz an die Wand. Fragen, Rätsel und Absonderlichkeiten der Liebe treffen auf Zufälle und Begebenheiten des Alltags, genauso unauffällig schön wie die Geschichten die das Leben schreibt. Sie besingt mal heiter, mal melancholisch allzu Menschliches und erobert das Publikum mit ihrer unkomplizierten, frischen Art. Ihre warme, unforcierte Stimme berührt.

Manuela Sieber nutzte Ihr Stimmentalent für eine eine Vielzahl von Karrierewegen. Die gebürtige Bautzenerin hat in Musicals, u.a. „Buddy Holly“ in Hamburg geglänzt, in Filmen gespielt (ZDF und RTL), etliche Chansonpreise gewonnen und ihre Eigenständigkeit in Wort und Ton gehüllt. Ihre Musiksprache bewegt sich zwischen Chansons und klugen Popsongs mit Texten, die Frau aus dem Herzen sprechen, mal melancholisch, doch immer mit einer gehörigen Portion Humor, Selbstironie und Wortwitz.
Die Plattenfirma „Universal“ veröffentlichte ihren Song „Liebe ist mehr“. Ihre EP „Kann sein“ wurde vom Bandleader von Roger Cicero produziert. Ihre Songs sind u.a. im Deutschlandfunk, MDR Kultur, Saarl. Rundfunk, WDR und Bayrischen Rundfunk zu hören. Die Premiere ihrer CD „unauffällig schön“ stellt sie heut im Burgtheater vor.
Kartenpreis 15 Euro

Gastspiel

Karten bestellen



























































großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Die Große Gala-Nacht der Operette

Die beliebtesten Operettenmelodien!

Die Ära der silbernen und goldenen Operette in einem Programm mit internationalen Star-Solisten, Ballett und dem Golden Star Orchester Große Stimmen, prachtvolle Kostüme und traumhafte Tanzszenen erwarten Sie zur „Großen Gala - Nacht der Operette“ Das Orchester, auf der Bühne musizierend, lädt ein zu einem Ausflug zu den Klassikern der Operette wie unter anderem: DIE FLEDERMAUS, MASKE IN BLAU, LAND DES LÄCHELNS, SCHWARZWALDMÄDEL, EINE NACHT IN VENEDIG, DIE LUSTIGE WITWE und DIE CSŔRDŔSFÜRSTIN.
Eine musikalische Reise zu den Lieblingen der Operette. Große Stimmen begeistern in ihrer ganzen Meisterschaft, das Ballett verzaubert mit prachtvollen Kostümen und traumhaften Choreografien.
Es erklingen Melodien wie NIMM ZIGEUNER DEINE GEIGE, DIE JULISCHKA AUS BUDAPEST, MY GOLDEN BABY, FRÜHLINGSSTIMMENWALZER, ERKLINGEN ZUM TANZE DIE GEIGEN, TANZEN MÖCHT ICH, OH MEIN PAPA, WOLGALIED, ACH WIE SO HERRLICH ZU SCHAUN, REICH MIR ZUM ABSCHIED NOCH EINMAL DIE HÄNDE, CSARAS KLÄNGE DER HEIMAT u.v.m.
Madame Operette begrüßt das Publikum persönlich und lädt ein zum Spiel mit Grafen und Fürsten, jungen Verliebten, ebenso wie zu den Wirrungen und Irrungen heißer Liebesabenteuer bei Hofe und in den Kammern der Zofen. Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn Melodien, die vor vielen Jahrzehnten erschaffen wurden, heute immer noch in Konzertsälen tausende Besucher begeistern, so wie einst die Kompositionen eines Johann Strauß, Franz Lehár, Emmerich Kálmánn, Paul Abraham, Fred Raymond in einem wahren Siegeszug durch alle großen Theater Europas Millionen Operettenliebhaber verzauberten. Die Operette lebt wie eh und je und erfüllt immer noch Sehnsucht nach großen Gefühlen und unvergessenen Melodien in einem einzigartigen Rausch brillanter Stimmen, witzigem Spiel und farbiger Träume.

Gastspiel























großes Haus Bautzen, Hauptbühne