Spielplan





großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

6. Bautzener Weihnachtsgala

Michael Nicholson präsentiert:

Der aus den USA stammende Michael Nicholson präsentiert ein besonderes abwechslungsreiches Weihnachts-Programm.
Vielseitige musikalische Präsente, hochklassige Klangerlebnisse von Klassik bis Pop sowie schauspielerische Performance der Extra-Klasse machen diesen Abend zum vorweihnachtlichen Geschenk für Freunde und Fans.
Michael Nicholson, geboren in Charlotte/USA wurde nach seinem Studium auf die Opern- und Musicalbühnen von New York verpflichtet. Von dort aus begann seine internationale Laufbahn, die ihn dann auch nach Hamburg führte, wo er sehr erfolgreich die Titelrolle des Phantoms im Musical 'Phantom der Oper' verkörperte.
Lutz Hillmann, geboren in Bischofswerda, hatte sein erstes Engagament nach dem Schauspielstudium am Staatsschauspiel Dresden. Ab 1985 ist Lutz Hillmann als Schauspieler am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen engagiert und seit 1998 Intendant.
Sandra Mai, aus Ebersbach/Sachsen, ist ein junges stimmliches Juwel. Beim Abschluss des Jugendwettbewerbs 'Jugend musiziert' in Stuttgart 2012 erreichte sie in der Wertung 'Kunstlied' die phänomenale Bewertung von 19 Punkten. Auch wirkte sie beim Bautzener Theatersommer in 'My fair Lady' mit.
Anett Baumann verzaubert mit ihrer Violine das Publikum. Sie ist Mitglied der Staatskapelle Dresden sowie Mitglied des 'Ensemble Frauenkirche Dresden'.
Veranstalter: Event-Promotion Görz

Kartenpreise: PG1: 28 Euro, PG2: 26 Euro, PG3: 24,00 Euro, keine Ermäßigungen

Gastspiel

Karten bestellen















































Burgtheater Bautzen, kleiner Saal
de
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Lausitzer Literatur vorMittag

Lausitzer Literatur WeihnachtsSPEZIAL – Michael Lorenz liest aus 'Dieter und der Wolf'

Am 23. Dezember, 11 Uhr gibt es beim Lausitzer Literatur vorMittag mal wieder literarische Neuigkeiten vom Wolf. In den vergangenen Jahren hat sich Michael Lorenz, Schauspieler, Autor und Ehrenmitglied des Bautzener Theaters bereits mehrfach diesem tierischen Zeitgenossen und seinem Vorkommen in den Märchen und der Literatur gewidmet. Herausgekommen sind dabei stets unterhaltsame und vielbesuchte Lesungen. Nun also ALLERNEUESTES VOM WOLF, diesmal kommen die Neuigkeiten aus Dresden vom Theaterkahn: Der Autor, Regisseur und Intendant des Dresdner Theaterkahns, Holger Böhme verantwortet auf dem Kahn in Personalunion Text, Regie und Spielplanposition von „Dieter und der Wolf“, die Premiere fand im September 2018 statt. In dieser „tragischen Komödie aus dem ländlichen Raum“ legt sich Ex-Förster Dieter auf die Lauer, um den Wolf zu schießen, den die Dorfbewohner loswerden wollen. Anschließend soll der Abschuss gemeinsam bei Bier und Gegrilltem ordentlich gefeiert werden. Dieter ist in der Dorfgemeinschaft aber eigentlich genauso ein Außenseiter wie der Wolf, den er abschießen will. Ob sich seine Hoffnung, durch diese Tat endlich dazu zu gehören letztendlich erfüllt? Autor Holger Böhme hat einen spannenden und pointierten Monolog geschrieben. Michael Lorenz wird Ihnen „Dieter und der Wolf“ in seiner (Lese)Interpretation vorstellen. Seien Sie gespannt und machen Sie sich auf eine Stunde mit Humor und Tiefgang gefasst.
Ab 10 Uhr darf im kleinen Saal des Burgtheaters wieder aussichtsreich gefrühstückt werden. Karten bitte reservieren unter Tel.. 03591/584 225.
Kleiner Hinweis in eigener Sache: Diese Lesung richtet sich an erwachsenes Publikum.

mit Frühstücksangebot ab 10 Uhr

Karten bestellen

großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Nussknacker

Russisches Ballettfestival Moskau präsentiert: Nussknacker

Musik: P.I. Tschaikowsky

ca. 2 Stunden inkl. Pause

Der „Nussknacker“ ist eine beliebte Kindergeschichte, die sich auch auf den Tanz- und Bühnenböden zu einem Weltklassiker des Balletts entwickelt hat. Die Geschichte ist so weihnachtlich wie der Duft von Bratäpfeln oder das Glitzern von Lametta und verzückt immer wieder Jung und Alt.
Das 1892 uraufgeführte Stück ist eines der legendären „Tschaikowsky-Petipa-Ballette“ und gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Ballettklassikern. Die Geschichte der kleinen Marie, welche am Weihnachtsabend einen Nussknacker von Ihrem Onkel Drosselmeier geschenkt bekommt und davon träumt, dass er sich in einen Märchenprinzen verwandelt, fasziniert jedes Jahr aufs Neue. Der packende Kampf des Zinnsoldaten gegen den Mäusekönig, oder die Reise durch die Zauberwelt bezaubern Kinder und versetzen Erwachsene in Ihre Kindheit zurück. Die märchenhafte Inszenierung von Petipa und die unvergleichliche Musik von Tschaikowsky schaffen es, auf der Bühne eine Vollendung im Zusammenspiel von Choreografie und Komposition zu schaffen.
Seien Sie unser Gast und lassen Sie sich von der Kunst, eine Geschichte mit Hilfe von Tanz und Musik zu erzählen, begeistern und mitziehen.
Das Russische Ballettfestival Moskau ist ab November mit über 75 Auftritten im gesamten Bundesgebiet zu sehen. Das 45-köpfige, preisgekrönte Ensemble des Russischen Staatstheaters für Oper und Ballett Komi wurde 2010 mit dem Kulturtitel „Nationales Highlight Russland“ gewürdigt und eroberte auch schon Theaterbühnen in Finnland, Spanien, Portugal und Großbritannien.

Gastspiel

Karten bestellen



großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Schwanensee

Russisches Ballettfestival Moskau präsentiert: Schwanensee

Musik: P.I. Tschaikowsky

ca. 2 Stunden inkl. Pause

Der „Schwanensee“ verkörpert alles was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P.I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert seit Generationen von Theaterbesuchern immer wieder aufs Neue. Besonders in der Weihnachtszeit gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker für viele Gäste zur vorweihnachtlichen Freude.
Das 1877 uraufgeführte Ballett bestimmt seit jeher das Repertoire aller leistungsstarken klassischen Ballettensembles. Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne oder die atemberaubenden Sprünge und innigen Pas de deux am dem verträumten Schwanensee?
Es ist das Märchen eines Prinzen, der sich in Odette verliebt, die von dem Zauberer Rotbart in einen weißen Schwan verwandelt wurde. Und diese Liebe wird auf die Probe gestellt: Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente der 'weißen Bilder' am See im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof, versprechen einen abwechslungsreichen festlichen Abend des großen klassischen Balletts.
Das Russische Ballettfestival Moskau ist ab November mit über 75 Auftritten im gesamten Bundesgebiet zu sehen. Das 45-köpfige, preisgekrönte Ensemble wurde 2010 mit dem Kulturtitel „Nationales Highlight Russland“ gewürdigt und eroberte auch schon Theaterbühnen in Finnland, Spanien, Portugal und Großbritannien.

Gastspiel

Karten bestellen








































Burgtheater Bautzen, kleiner Saal
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Peggy Patzschke: “Das Muschelprinzip – Eine außergewöhnliche Reise zu den Schätzen in dir”

Perlmuscheln entwickeln aus Verletzungen, z.B. durch ein Sandkorn, einen neuen Schatz: eine Perle. Peggy Patzschke ist überzeugt: Von dieser Fähigkeit der Muscheln können wir lernen. Vor allem Frauen in der Lebensmitte kennen das Gefühl: Viel erreicht, vielem verpflichtet, im Leben eingerichtet – aber irgendwie schmeckt der Alltag schal. Wir stecken in festgefahrenen Mustern und Pflichten fest und scheuen uns, die Komfortzone zu verlassen. Peggy Patzschke hat den Auf-bruch gewagt und unterwegs Antworten auf die wirklich wichtigen Fragen gefunden: Wie gehe ich mit meiner Sehnsucht nach Veränderung um? Wie aktiviere ich die Kräfte, die in mir stecken? Wie kann ich aus Rückschlägen neue Kraft schöpfen? Wie gelingt es, mich neu zu erfinden? Welche Perlen schlummern (noch) in uns? Auf ihrer Reise begegnet sie Machern aus Politik, Medien und Musik und erzählt, was sie aus diesen Begegnungen gelernt hat.
Ein Buch für die zweite Lebenshälfte und die Lösung (fast) aller Probleme
Peggy Patzschke, geboren 1970 in Leipzig, ist ausgebildete Journalistin und Drehbuchautorin und arbeitet seit über 25 Jahren erfolgreich als Fernseh- und Rundfunkmoderatorin. Über ein Jahrzehnt war sie die bekannteste Radiostimme Mitteldeutschlands. Im Fernsehen moderierte sie u.a. ¬Der Papst in Deutschland«, ¬Länderzeit«, ¬MDR aktuell« und ¬MDR vor Ort«. Zudem arbeitet sie als Coach, Veranstalterin und Trainerin. Peggy Patzschke ist Mutter einer erwachsenen Tochter und lebt in Leipzig.

Gastspiel

Karten bestellen































































Burgtheater Bautzen, kleiner Saal
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Nach dem Kuss

Theatergruppe BÜHNENVOLK präsentiert:
„Nach dem Kuss“ – Ein Shakespeare-Schwank von O. Bukowski

Es gibt wieder einen Höhepunkt im Biotop der gesellschaftlich Gestrandeten: In ihrer aller Stamm-Kneipe wird zu Robbis 30sten eine schöne, singende Russin als kulturelles Dessert spendiert. Robbi, durch Alkohol enthemmt aber ernsthaft verliebt, küsst sie.
Nach diesem Kuss ändert sich das Leben nicht nur von Robbi...

Juliana, die Russin, entflammt für Robby. Alexandra, Julianas Schwester, bezichtigt diese der Prostitution und stürzt sich nebenbei in die Arme von Hajo-Majo, den Kneipier. Reni, dessen Tochter, Kellnerin in der Kneipe und Robbis Freundin bis zum Kuss, verzweifelt in peinlichster Eifersucht. Heike, von ihrem cholerischen Mann stets „Kuhchen“ genannt, emanzipiert sich in romantischer Begeisterung. Röpenack, ihr Mann, beginnt über die Würde in der Liebe nachzudenken. Nur Dieter, Kuppi und Indi, Rückfallalkoholiker und Dart-Experten, seelsorgende Helfer im Gefühlschaos, bleiben dort, wo sie immer sind: am Stammtisch.
In dieser Tragikomödie von Oliver Bukowski haben alle Rollen einen ihnen unbewussten literarischen Hintergrund. Dem Volk aufs Maul geschaut wechseln die Texte zwischen intelligentem Witz, deftigsten Zoten und zartester Anmut. Durch die dunkle, drastische Handlung schimmert aber immer ein Lichtstrahl: die Suche nach dem persönlichen Glück, nach der LIEBE&
Es spielen: Christiane Pötzsch, Berit Stirner, Ina Körner, Conny Müller, Julia Kasyan, Thomas Stieler, Thomas Klesse, Haagen Surma, Richard Schneider, Sven Rainer Laveatz und Gunter Ramirez.
Regie: Michael Linke

Gastspiel

Karten bestellen

























großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Musical Moments – Die witzig-charmante Musicalshow

Große Gefühle, mitreißende Melodien und charmante Geschichten sind das Erfolgsrezept der bekanntesten Musicals der Welt.

MUSICAL MOMENTS hat es sich zur Aufgabe gemacht nur das Beste aus über zwanzig der erfolgreichsten Musicals zu präsentieren. Der norwegische Musical-Star Espen Nowacki hat für „Musical Moments“ die schönsten Stücke aus zwanzig der erfolgreichsten Produktionen ausgewählt.
Das Ensemble um Nowacki besteht ausschließlich aus ausgebildeten Musicaldarstellern. Es beeindruckt mit hervorragenden Stimmen und schauspielerischem Können. In einer rund zweistündigen Show streifen die Bühnenprofis durch die Welt des Musicals.
Sie präsentieren unter anderem dramatische Momente aus „Tanz der Vampire“, rockige Töne aus „We will rock you“, Stimmungshits aus ABBA’s „Mamma Mia“ und populäre Balladen aus „Cats“ und
„Phantom der Oper.“ Die weltbekannten Solonummern wechseln sich mit Duetten und Ensemblestücken ab.
Modernste Licht- und Ton-Effekte sowie unterhaltsame Moderationen begleiten bekannte Stars der Originalproduktionen durch ihre zauberhaften Darstellungen. Der perfekte Mix aus gewaltigen Stimmen, atemberaubenden Tanzeinlagen und charmanten Darstellern machen diese magische Show zu einem unvergesslichen Ereignis!
Espen Nowacki‘s MUSICAL MOMENTS ist ein einzigartiges Unterhaltungserlebnis für alle Altersgruppen und ein absolutes Muss für Liebhaber guter Unterhaltung auf hohem Niveau

Gastspiel

Karten bestellen



großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Der Traumzauberbaum und Mimmelitt

Ein Familienmusical mit dem REINHARD LAKOMY-Ensemble

Der Traumzauberbaum hat heute für die Kinder das Traumblatt mit der Geschichte vom Mimmelitt, dem Stadtkaninchen, wachsen lassen. Gemeinsam mit Moosmutzel, dem Waldgeistermädchen, stimmt Mimmelitt das Traumblatt an. Kaum haben die beiden mit dem Morgenmuffelfrühsport die Sonne begrüßt, ist auch schon der große, dicke Kater Leopold zur Stelle. Mimmelitt steigt auf die Kasuki, seine Kaninchensuperkiste, und haut ab vor diesem unfreundlichen Gesellen. Aber Leopold lädt sie pfötchenringend in seine Wurstbude ein. Er will heute Nacht nicht alleine sein, denn ein quietschendes Geheimnis ist unterwegs! Ein Eisengeist! Schreckliche Schauertöne hat er gehört. Ph, das Geheimnis fängt doch Mimmelitt mit links! Jawoll! Oh je, was nun? Jetzt müssen der Traumzauberbaum und die Kinder helfen. Mittentief in der Sternennacht kommt das schreckliche Quietschen immer näher. Nach beiderseitigem großen Erschrecken stellt sich heraus, das quietschende Geheimnis ist ein sehr alter, verrosteter
Wetterhahn. Es ist der Ritter Adelbert. Dieser wünscht sich nichts sehnlicher als ein bisschen Schmieröl, Farbe und ein Dach, ach! Mit einer abenteuerlichen Hilfsaktion wird der frisch gestrichene Ritter Adelbert am Ende mit vereinten Kräften der Kinder auf das Dach der neuen Schule gehievt. Von hier aus kann er jeden Morgen die Schulanfänger begrüßen.

Gastspiel

Karten bestellen




großes Haus Bautzen, Hauptbühne
großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Die goldenen 20er – Berlin ist ja so groß

mit Frack, Charme und Zylinder
Es spielt das Casanova Society Orchestra

Die Zwanziger Jahre werden golden genannt. Sie stehen für eine Zeit, in der alles schon mal da war: Massenmedien, Tanzvergnügen, Ohrwürmer, Finanzkrise (in der Reihenfolge) - alles wie heute, nur besser und: Zum ersten Mal!
Die beste Unterhaltungsmusik aller Zeiten entsprang der Feder von Grothe, Holländer und den Kollos diesseits und Gershwin und Whiteman jenseits des großen Teichs.Und Andreas Holzmann und das CASANOVA SOCIETY ORCHESTRA holen sie zurück. Mit allem was die Musik schon damals vergoldet hat: Vielseitige Arrangements, virtuose musikalische Fernreisen und komisch bis melancholische Texte.
Was waren die Zwanziger? Was sind sie für uns heute?
Antworten auf diese Fragen liegen zwischen den Zeilen von Liedern wie 'Veronika, der Lenz ist da', 'Mein kleiner grüner Kaktus' oder 'Puttin on the Ritz'. Oder die Interpreten dieser Evergreens machen sich im Hier und Jetzt ihren ganz eigenen Reim darauf:
Während Andreas Holzmann als charmanter Chef nicht nur den Hut auf, sondern auch den Frack an hat brilliert an der Geige Sonja Firker. Als moderne Frau hat sie allerdings ganz andere Ansichten über das Erobern und erobert Werden als er. Dass sie ebenfalls sehr gerne singt, und er ausgerechnet des Violinspiels mächtig ist, lässt im weiteren Verlauf unter Kollegen noch ganz andere Fragen in den Vordergrund treten, zum Beispiel die, wer hier eigentlich die erste Geige spielt. (Apropos Kollegen: Einfühlsam und stilsicher begeistert Das CASANOVA SOCIETY ORCHESTRA mit Tango, Paso Doble, Rumba, Foxtrot und Walzer in perfekt auf die Besetzung zugeschnittenen Arrangements und spektakulären Insrumentenwechseln im Stil der Weintraub Syncopaters. Die durchweg exzellenten Musiker können und wollen weit mehr als nur begleiten, so präsentiert das CASANOVA SOCIETY ORCHESTRA mit jodelndem Gesangstrio und einer Comedian Harmonists Einlage noch viele andere geniale Überraschungen.

Gastspiel

Karten bestellen
















































Burgtheater Bautzen, kleiner Saal
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Tage des sorbischen Kindertheaters

Dny serbskeho dźěćaceho dźiwadła 2017

Dźěćace dźiwadłowe dny, znowa wuhotowane wot RCW a załožby, wotměja so lětsa hižo k 22. razej a to wot 18. do 19. meje w Budyskej młodowni a Němsko-Serbskim ludowym dźiwadle.
60 dźěći ze Serbskeje zakładneje šule Ralbicy, Serbskeje wyšeje šule Radwor, Žylowskeho a Borkowskeho horta je so přizjewiło.
W srjedźišću dnjow steja zaso dźěłarnički, kotrež wěnuja so wažnym ćežišćam dźiwadźelenja kaž improwizaciji a pohibowanju. Dźěłarnički nawjeduja po dobrej tradiciji fachowcy NSLDź: Petra-Maria Wencelowa-Bulankec, Heide-Simona Bartowa, Teresa Stübnerec, Měrko Brankačk, Torsten Schlosser a Jurij Šiman.
Tohorunja je předwidźane, zo młodźi hrajerjo na kóncu dnjow něšto ze swójskeho dźiwadłoweho repertoira abo z dźěłarničkow předstaja.

Die Kindertheatertage in Trägerschaft des WITAJ-Sprachzentrums und der Stiftung für das sorbische Volk finden in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt und zwar am 18. und 19. Mai in der Jugendherberge Bautzen und dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater. 60 Schüler der Sorbischen Grundschule Ralbitz, der Sorbischen Oberschule Radibor sowie der Schulhorte aus Sielow und Burg (Spreewald) werden nach Bautzen kommen. Im Mittelpunkt der Tage stehen Workshops, die sich wichtigen Grundlagen des Theaterspiels widmen wie der Improvisation und Bewegung. Die Werkstätten werden traditionell von Theaterfachleuten des DSVTh geleitet: Petra-Maria Wenzel, Heide-Simone Barth, Teresa Stübner, Měrko Brankačk, Torsten Schlosser a Jurij Šiman.
Zum Abschluss der Theatertage werden die jungen Darsteller einiges aus ihrem Repertoire bzw. den Workshops aufführen.


Burgtheater Bautzen, Probenraum
Burgtheater Bautzen, Probenraum

Tage des sorbischen Kindertheaters

Dny serbskeho dźěćaceho dźiwadła 2017

Dźěćace dźiwadłowe dny, znowa wuhotowane wot RCW a załožby, wotměja so lětsa hižo k 22. razej a to wot 18. do 19. meje w Budyskej młodowni a Němsko-Serbskim ludowym dźiwadle.
60 dźěći ze Serbskeje zakładneje šule Ralbicy, Serbskeje wyšeje šule Radwor, Žylowskeho a Borkowskeho horta je so přizjewiło.
W srjedźišću dnjow steja zaso dźěłarnički, kotrež wěnuja so wažnym ćežišćam dźiwadźelenja kaž improwizaciji a pohibowanju. Dźěłarnički nawjeduja po dobrej tradiciji fachowcy NSLDź: Petra-Maria Wencelowa-Bulankec, Heide-Simona Bartowa, Teresa Stübnerec, Měrko Brankačk, Torsten Schlosser a Jurij Šiman.
Tohorunja je předwidźane, zo młodźi hrajerjo na kóncu dnjow něšto ze swójskeho dźiwadłoweho repertoira abo z dźěłarničkow předstaja.

Die Kindertheatertage in Trägerschaft des WITAJ-Sprachzentrums und der Stiftung für das sorbische Volk finden in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt und zwar am 18. und 19. Mai in der Jugendherberge Bautzen und dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater. 60 Schüler der Sorbischen Grundschule Ralbitz, der Sorbischen Oberschule Radibor sowie der Schulhorte aus Sielow und Burg (Spreewald) werden nach Bautzen kommen. Im Mittelpunkt der Tage stehen Workshops, die sich wichtigen Grundlagen des Theaterspiels widmen wie der Improvisation und Bewegung. Die Werkstätten werden traditionell von Theaterfachleuten des DSVTh geleitet: Petra-Maria Wenzel, Heide-Simone Barth, Teresa Stübner, Měrko Brankačk, Torsten Schlosser a Jurij Šiman.
Zum Abschluss der Theatertage werden die jungen Darsteller einiges aus ihrem Repertoire bzw. den Workshops aufführen.




Burgtheater Bautzen, kleiner Saal
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Tage des sorbischen Kindertheaters

Dny serbskeho dźěćaceho dźiwadła 2017

Dźěćace dźiwadłowe dny, znowa wuhotowane wot RCW a załožby, wotměja so lětsa hižo k 22. razej a to wot 18. do 19. meje w Budyskej młodowni a Němsko-Serbskim ludowym dźiwadle.
60 dźěći ze Serbskeje zakładneje šule Ralbicy, Serbskeje wyšeje šule Radwor, Žylowskeho a Borkowskeho horta je so přizjewiło.
W srjedźišću dnjow steja zaso dźěłarnički, kotrež wěnuja so wažnym ćežišćam dźiwadźelenja kaž improwizaciji a pohibowanju. Dźěłarnički nawjeduja po dobrej tradiciji fachowcy NSLDź: Petra-Maria Wencelowa-Bulankec, Heide-Simona Bartowa, Teresa Stübnerec, Měrko Brankačk, Torsten Schlosser a Jurij Šiman.
Tohorunja je předwidźane, zo młodźi hrajerjo na kóncu dnjow něšto ze swójskeho dźiwadłoweho repertoira abo z dźěłarničkow předstaja.

Die Kindertheatertage in Trägerschaft des WITAJ-Sprachzentrums und der Stiftung für das sorbische Volk finden in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt und zwar am 18. und 19. Mai in der Jugendherberge Bautzen und dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater. 60 Schüler der Sorbischen Grundschule Ralbitz, der Sorbischen Oberschule Radibor sowie der Schulhorte aus Sielow und Burg (Spreewald) werden nach Bautzen kommen. Im Mittelpunkt der Tage stehen Workshops, die sich wichtigen Grundlagen des Theaterspiels widmen wie der Improvisation und Bewegung. Die Werkstätten werden traditionell von Theaterfachleuten des DSVTh geleitet: Petra-Maria Wenzel, Heide-Simone Barth, Teresa Stübner, Měrko Brankačk, Torsten Schlosser a Jurij Šiman.
Zum Abschluss der Theatertage werden die jungen Darsteller einiges aus ihrem Repertoire bzw. den Workshops aufführen.