Ein Schaf fürs Leben

Puppentheater nach dem Buch von Maritgen Matter
Deutsch von Sylke Hachmeister
Puppentheater ab 4 Jahre / Unterrichtsangebot für 1./2. Klasse: Deutsch. Erthik
Wölfe fressen Schafe, ist doch klar!
Vor allem, wenn sie so ausgehungert sind wie dieser hier: Missmutig stapft Wolf in einer kalten Winternacht durch den Schnee. Die Freude ist groß, als er auf Schaf trifft. Es ist so jung und ahnungslos, dass es anstatt vor Angst zu fliehen dem Hungerleider selbstlos das eigene Brot und Heu anbietet. Das reicht Wolf natürlich nicht und er lockt Schaf mit der Einladung zu einer Schlittenfahrt aus dem Stall. Schaf ist fasziniert von der Weltgewandtheit des Wolfes und freut sich über den Ausflug durch die Winterlandschaft. Schon bald muss Wolf feststellen, dass auch er die gemeinsame Zeit mit Schaf genießt und von dessen Liebenswürdigkeit berührt ist. Als er auch noch ins Eis einbricht und von Schaf gerettet wird, wachsen mit seinem Wolfshunger auch die Skrupel, Schaf zu verspeisen. Aber Wölfe können doch nicht und müssen Schafe fressen, oder?

Die hinreißende Geschichte der niederländischen Autorin Maritgen Matter (u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis) zeigt eine unwahrscheinliche Freundschaft voll bedingungslosem Vertrauen und der Kraft, eigene Bedürfnisse und Grenzen zu überwinden.

Inszenierung

Regie:
Ausstattung:
Premiere: 21. November 2021, Burgtheater, großer Saal

Termine

21.11.2021 um 16:00 Uhr Burgtheater, großer Saal

Rollen




« zurück